Zertifizierung von Energiemanagementsystemen gemäß DIN EN ISO 50001

Im Juli 2009 wurde die Europäische Norm DIN EN 16001 Energiemanagementsysteme veröffentlicht. Im Dezember 2011 wurde die Norm durch die DIN EN ISO 50001 ersetzt.

Das Energiemanagementsystem soll dazu dienen, unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben den Energieverbrauch im Unternehmen systematisch zu ermitteln, zu bewerten und hierdurch eine kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz und eine Kostensenkung zu erzielen.

Im Aufbau und Inhalt orientiert sich die DIN EN ISO 50001 an der DIN EN ISO 14001 und DIN EN ISO 9001. Für Unternehmen, die bereits über ein effizientes Umweltmanagementsystem verfügen, sind daher Aufbau und Zertifizierung des Energiemanagementsystems in der Regel ohne größeren Zusatzaufwand möglich.

Als Umweltgutachterorganisation verfügt die ELUcert GmbH über die Zulassung, Zertifizierungen gemäß DIN EN ISO 50001 durchzuführen. Die Umweltgutachter der ELUcert verfügen über langjährige, branchenübergreifende Erfahrungen im betrieblichen Umwelt- und Energiemanagement sowie der Zertifizierung von Managementsystemen, wodurch die Zertifizierung von Produktionsbetrieben und Unternehmen der Dienstleistungsbranche sichergestellt wird.

Im Rahmen der Zertifizierung prüfen wir Ihr Energiemanagementsystem auf Einhaltung der geltenden Standards.

Neben der Durchführung von Zertifizierungsverfahren gemäß DIN EN 50001 umfasst das Dienstleistungsspektrum der ELUcert auch die Zertifizierung von integrierten Managementsystemen (z.B. EMAS III, DIN EN ISO 14001, DIN EN ISO 9001).

 

Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV)

weitere Informationen für KMU

Ihr persönlichenr Ansprechpartner

Jan Krotoszynski

Jan Krotoszynski
Umweltgutachter
Tel.: +49 2541 84230 11
E-Mail an Herrn Krotoszynski